PRESSEMITTEILUNG // Registrierung

PFLEGEKRÄFTE MÜSSEN SICH REGISTRIEREN

Hannover, 13.03.2018

Mit der Pflegekammer Niedersachsen entsteht mit mehr als 80.000 Mitgliedern die derzeit größte berufsständische Vertretung Niedersachsens. Alle Angehörigen einer der drei Heilberufe in der Pflege (Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege und Gesundheits- und Kinderkrankenpflege) sind kraft Gesetzes Mitglied der Pflegekammer. Es gibt eine gesetzliche Pflicht zur Registrierung. „Wer sich bisher noch nicht registriert hat, ist aufgerufen, dies zeitnah nachzuholen“, sagt Katrin Havers, Vorstandsvorsitzende des Errichtungsausschusses. Dieser veranstaltet am 14. März 2018, 13.30 Uhr, eine öffentliche Informationsveranstaltung im Evangelischen Alten- und Pflegeheim Haus Wartburg in Lehre. Der Errichtungsausschuss hat die Aufgabe, die Mitglieder zu registrieren und die ersten Wahlen zur Kammerversammlung vorzubereiten.

„Die Information unserer Mitglieder ist in einem Flächenland wie Niedersachsen eine unserer größten Herausforderungen“, sagt Havers. Auch wenn das Thema in der Berufsgruppe durchaus kontrovers diskutiert werde, wissen wir, dass die Identifikation mit den Zielen der Kammer steige, wenn die Mitglieder umfassend informiert sind. Als Selbstverwaltungsorgan kann die Pflegekammer künftig die Belange des Berufsstandes selbständig regeln. Nur durch die Mitgliedschaft aller Angehörigen der Berufsgruppe ist sichergestellt, dass auch tatsächlich die Interessen aller vertreten werden und nicht nur die einer kleinen organisierten Minderheit. Weder Politiker, noch Berufsverbände oder Gewerkschaften haben es in den vergangenen Jahren geschafft, die Situation der Pflege nachhaltig zu verbessern. Die größte Berufsgruppe im Gesundheitswesen bekommt mit der Kammer eine nie zuvor gewesene Autonomie. „Bisher haben andere Berufsvertreter und Politiker über die Pflegeberufe entschieden“, sagt Havers. „Diese Fremdbestimmung ist mit der Errichtung der Pflegekammer Niedersachsen endgültig vorbei.“

Hier finden Sie die Pressemitteilung als PDF zum Download.

Zurück