PRESSEMITTEILUNG // Über 200 Pflegekräfte kandidieren für die erste Kammerversammlung

Die Frist zur Einreichung von Wahlvorschlägen zur Wahl der ersten Kammerversammlung der Pflegekammer Niedersachsen ist abgelaufen. Wie der Wahlausschuss mitteilt, kandidieren für allen drei Berufsgruppen insgesamt 224 Personen.

Hannover, 25.05.2018 • Die Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl der ersten Kammerversammlung der Pflegekammer Niedersachsen stehen fest. Am 23.05.2018 hat der Wahlausschuss über die Zulassung der Wahlvorschläge entschieden. Die Frist zur Einreichung endete einen Tag zuvor. Der Ausschuss hat insgesamt 224 Personen für die Wahl zur ersten Kammerversammlung der Pflegekammer Niedersachsen zugelassen. 166 Bewerber kandidieren für die Gesundheits- und Krankenpflege, 34 für die Altenpflege und 24 für die Gesundheits- und Kinderkrankenpflege. „Damit treten zwölf Einzelkandidaten und 24 Wahllisten zu den bevorstehenden Wahlen an“, sagt Rolf Weiß, stellvertretender Wahlleiter und Vorstandsmitglied des Errichtungsausschusses.

Ausschließlich rechtzeitig registrierte Mitglieder konnten sich für einen der insgesamt 31 Sitze in der Kammerversammlung bewerben. Diese verteilen sich auf die drei in der Pflegekammer vertretenen Berufsgruppen: Gesundheits- und Krankenpflege (20 Sitze), Altenpflege (8 Sitze) und Gesundheits- und Kinderkrankenpflege (3 Sitze). Die Kandidierenden bilden die ganze Breite der unterschiedlichen Tätigkeitsfelder der Pflege in Niedersachsen ab, angefangen von der ambulanten und stationären Betreuung bis hin zu akademischen Tätigkeitsfeldern in Forschung und Weiterbildung.

Alle Kandidatinnen und Kandidaten können sich und ihre Ziele auf der Internetseite der Pflegekammer Niedersachsen unter www.pflegekammer-nds.de den Wählerinnen und Wählern vorstellen. „Für die Inhalte der Profile sind allein die Kandidatinnen und Kandidaten verantwortlich“, betont Weiß.

Mehr als 46.700 Mitglieder sind für die Wahl zur ersten Kammerversammlung wahlberechtigt. Es handelt sich um eine Briefwahl. Der Wahlzeitraum liegt zwischen dem 13.- 28.06.2018. Der vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung berufene Errichtungsausschuss bereitet gemeinsam mit einem externen Wahlleiter die Wahlen vor. Mit der konstituierenden Sitzung der Kammerversammlung am 08.08.18 endet die Arbeit des Errichtungsausschusses. Die Kammerversammlung ist die legitimierte Vertretung der Berufsgruppe in Politik und Öffentlichkeit und trifft richtungsweisende Entscheidungen für die Heilberufe in der Pflege.

Hier finden Sie die Pressemitteilung als PDF zum Download.

Zurück